Im Gespräch: Roland Wilhelm, ABILITY.Geschäftsführer

Roland, was war die Motivation, beim Cross-Mentoring teilzunehmen?

Es gab mehrere Gründe: Zum einen das Networking mit den Mentoren anderer Unternehmen aus der Region. Gerade der Austausch über die Branchen und Unternehmensgrößen hinweg ist sehr befruchtend. Zum anderen das intensive Auseinandersetzen mit dem Mentee und den Fragestellungen junger Führungskräfte. Das ist ein Perspektivwechsel, der auch bei den eigenen Personalgesprächen hilfreich ist.  Nicht zuletzt die Fachtage und Diskussionen geben Denkanstöße für die Herausforderungen im eigenen Unternehmen.

Wie profitieren die ABILITY.Mitarbeiter davon?

Beispielsweise die kollegiale Fallanalyse, bei der wir in Gruppen konkrete Situationen besprechen, bringt ganz unterschiedliche Denk- und Herangehensweise zu Tage. Das lässt einen die eigenen gefestigten Standpunkte überdenken und weitet den Blick für andere Möglichkeiten. Das kommt den eigenen Mitarbeitern zugute. Vor allem der offene Austausch mit dem Mentee auf unabhängiger Grundlage erlaubt Einblicke, die im eigenen Unternehmen nicht immer gegeben sind. Entsprechend unterstützt der geweitete Blickwinkel das Verständnis für die Vorgehensweisen der Mitarbeiter.

Karriere bei ABILITY

Roland Wilhelm, ABILITY.Geschäftsführer

News teilen

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

ABILITY GmbH - Termin vereinbaren

Ability

Ganz persönlich

  • Kennenlernen
  • Bedarf ermitteln
  • Projekt ausführen
  • Produktivität steigern

Termin vereinbaren

„Wir nehmen uns Ihrer Sache an, und zwar ganzheitlich: erst das Unternehmen, dann der Prozess, dann die IT.“

Unterschrift Roland Wilhelm
Roland Wilhelm
Geschäftsführer ABILITY GmbH
Roland Wilhelm, Geschäftsführer der ABILITY GmbH in Ravensburg, stellt sich vor.